Barrierefreiheit

Unsere Züge auf der RB 33 zwischen Cuxhaven – Bremerhaven – Buxtehude verfügen über niederflurige Einstiege, mobile Einstiegsrampen sowie behindertenfreundliche Toiletten. Dieses gilt sowohl für die Dieseltriebwagen des Typs Coradia Lint 41 als auch für die Brennstoffzellenzüge des Typs Coradia iLint 54.

Beim Halt der Lint-Fahrzeuge am Bahnsteig besteht die Möglichkeit, die Rampe durch die Anforderungstaste außen links neben der Tür anzufordern. Während der Fahrt kann dem Fahrer über die Betätigung des neben der Behindertenrampe befindlichen Anforderungsknopfes signalisiert werden, dass die Rampennutzung gewünscht wird. Der jeweilige Triebfahrzeugführer wird beim Einstieg behilflich sein und sich nach dem gewünschten Ausstiegsort erkundigen. Es ist zudem eine direkte Kommunikation mit dem Triebfahrzeugführer über einen Notrufknopf an der Tür möglich.

Das Programm zur Herstellung von Barrierefreiheit in den Zügen der evb steht hier zum Download bereit.

Unsere modernen Niederflurbusse auf den Linien 630, 670, 3860 und weit überwiegend 640 sorgen für einen problemlosen Einstieg in den Bus über eine ausklappbare Rampe. Der Fahrer ist Ihnen gern beim Ein- und Ausstieg behilflich. Außen am Bus ist ein Knopf angebracht, der die gewünschte Rampennutzung signalisiert.

Im Bus selbst ist im Mehrzweckbereich ausreichend Platz für einen Rollstuhl.

Über einen auf entsprechender Höhe angebrachten Knopf kann auch hier der Wunsch der Rampennutzung signalisiert werden.

Auf anderen Linien kann es sein, dass noch Fahrzeuge ohne niederflurigen Einstieg zum Einsatz kommen.

Anmeldung von Fahrten mit dem Rollstuhl

Sie möchten eine Fahrt mit dem Rollstuhl anmelden? Dann wenden Sie sich für Fahrten mit der Bahn bitte an unsere Leitstelle in Bremervörde.

In den Niederflurbussen ist eine Voranmeldung nicht nötig, hier hilft Ihnen der Busfahrer vor Ort. Ob ein Niederflurbus zum Einsatz kommt erfahren Sie in der ÖPNV-Leitstelle.

Downloads

  • Programm zur Herstellung von Barrierefreiheit

    PDF

FAQ

Noch Fragen? Hier finden Sie Antworten!

Muss ich Fahrten mit dem Rollstuhl vorher anmelden?2023-09-24T19:47:27+02:00

In unseren Bussen ist eine Voranmeldung nicht nötig, hier hilft Ihnen der Busfahrer vor Ort. Um auch bei Fahrten mit der Bahn eine optimale Unterstützung zu gewährleisten, bitten wir um eine Anmeldung von Fahrten mit dem Rollstuhl über unsere Leitstelle in Bremervörde.

Ihre Ansprechpartner

Wir freuen uns auf Sie!

  • Leitstelle Zeven

    Gruppenanmeldungen
    Verspätungen/Ausfälle im Busverkehr

    Tel.: 04281-944 60

    Bürozeiten:
    Mo-Do 07:00 bis 15:00 Uhr und Freitag 07:00 bis 12:00 Uhr

  • Leitstelle
    Bremervörde

    Gruppenanmeldung
    Anmeldung von Rollstuhlfahrer:innen
    Verspätungen/Ausfälle im Zugverkehr

    Tel.: 04761-9931 50

  • KundenCenter
    Bremervörde

    Am Bahnhof 1, 27432 Bremervörde
    Tel.: 04761-9931 16

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr 9-13 Uhr & 14-18 Uhr

Nach oben